Vertrag fragen

Kommt es später zu einer Streitigkeit, kann die Rechtsgültigkeit der neuen Police aufgrund einer “mangelnden Gegenleistung” für den neuen Vertrag, die Vereinbarung oder die Beschränkung angefochten werden. Ihnen wurde gerade ein neuer Job angeboten? Herzlichen Glückwunsch, aber der nächste Schritt könnte Sie zwingen, noch einmal zu denken und Sie müssen Brainstorming, um eine Entscheidung Wetter zu treffen, um einen Vertrag für einen Job zu unterzeichnen oder nicht ?. Ihr Arbeitsvertrag hat möglicherweise mehrere Bedingungen, aber Sie wissen nicht, nach welchen Punkten Sie suchen und entscheiden, was für Sie besser ist. Sie müssen Fragen gestellt haben, bevor Sie einen Arbeitsvertrag unterzeichnen, oder Sie fragen sich vielleicht, was Sie über Vertragsjobs wissen sollten? Nun gut, Hier sind die wichtigsten Dinge, die Sie wirklich überprüfen sollten und bevor Sie überhaupt erwägen, einen Stift zu holen und einen Arbeitsvertrag zu unterzeichnen. Ein Vertrag gibt Ihnen und Ihrem Arbeitgeber bestimmte Rechte und Pflichten. Das häufigste Beispiel ist, dass Sie ein Recht darauf haben, für die Arbeit bezahlt zu werden, die Sie tun. Ihr Arbeitgeber hat das Recht, Ihnen angemessene Anweisungen zu erteilen und Sie an Ihrem Arbeitsplatz zu arbeiten. Diese Rechte und Pflichten werden als “Vertragsbedingungen” bezeichnet. Viele Auftragnehmer werden alles in ihrer Macht Stehende tun, um Ihr Haus während des Bauprozesses so lebenswert wie möglich zu halten, aber es kann einige Zeiten geben, in denen Sie mehrere Tage lang keinen Zugang zu einem bestimmten Raum haben. Es ist am besten, dies früh herauszufinden, so dass Sie alternative Pläne im Voraus machen können. Sie sollten das Wetter überprüfen, es gibt eine restriktive Klausel im Vertrag oder nicht. Sie gelten auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses für Sie.

Der Arbeitgeber könnte dieser Klausel besondere Aufmerksamkeit zum Schutz des Unternehmens, seiner Kunden und anderer Mitarbeiter widmen. Es gibt vier davon, die Klauseln über Nichtwettbewerb, Nicht-Aufforderung, Nicht-Handel und Nicht-Wilderei. Wenn es also eine restriktive Klausel gibt, sollten Sie genau hinschauen und verstehen, wofür das da ist. Wir haben ausführlich über die Risiken geschrieben, die Unternehmen eingehen, wenn sie Arbeitnehmer, die W-2-Mitarbeiter sein sollten, als 1099 unabhängige Auftragnehmer falsch klassifizieren. Aber es ist verlockend, Arbeitnehmer als unabhängige Auftragnehmer zu klassifizieren, weil Unternehmen nicht den Arbeitgeberanteil an Steuern zahlen, Leistungen anbieten oder die Verwaltungskosten für die Verarbeitung von Lohn- und Arbeitspapieren tragen müssen. Sie können Ihnen helfen, indem Sie anbieten, 1099 unabhängige Auftragnehmer in W-2-Mitarbeiter umzuwandeln, die bei einem Vertragsbüro beschäftigt sind. Auf diese Weise müssen Ihre Kunden nicht die Kosten und den Verwaltungsaufwand übernehmen, der mit Mitarbeitern einhergeht, aber sie müssen sich auch keine Sorgen darüber machen, dass die IRS an ihre Tür klopfen, um ein Audit für die Klassifizierung von Mitarbeitern durchzuführen! Stellen Sie sicher, dass Sie Kopien aller Dokumente aufbewahren, die Ihnen von Ihrem Arbeitgeber zur Verfügung gestellt wurden.